SPD-Fraktion im
Thüringer Landtag
Pressestelle
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
 
Tel. (03 61) 3 77 23 65
Fax (03 61) 3 77 24 17
 
info@spd-thl.de
Kontakt | Impressum
 
Presse
Pressestimme
ältesteälterezurück zur Listeneuereneueste | Filter: Kampagne=Volksbegehren für eine bessere Familienpolitik in Thüringen
 Christoph Matschie
Tadel für das Erziehungsgeld
Thüringische Landeszeitung - Weimar, 10.04.2008
Zitat:
Der SPD-Fraktionschef im Landtag, Christoph Matschie, hat einen Neuanfang der Thüringer Familienpolitik gefordert. Er bezog sich auf die Kritik der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), die die deutsche Bildungspolitik kritisiert hatte. Besonders an den Pranger gestellt hat der Zusammenschluss der 30 wichtigsten Industrienationen der Welt das monatliche Betreuungsgeld für Eltern, die ihre Kinder nicht in Kindergärten schicken. Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) müsse seinen "Blindflug in der Familienpolitik stoppen , sagte Matschie. Im OECD-Bericht heißt es: "Versuchsprojekte haben gezeigt, dass eine solche Subventionierung effektiv zu einer Verringerung der Besuchsquote von Kinderbetreuungseinrichtungen führen kann, vor allem bei Kindern, die von einem Besuch dieser Einrichtungen am meisten profitieren würden." Gleichzeitig wirbt die OECD für längeres gemeinsames Lernen.
Redaktioneller Hinweis