SPD-Fraktion im
Thüringer Landtag
Pressestelle
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
 
Tel. (03 61) 3 77 23 65
Fax (03 61) 3 77 24 17
 
info@spd-thl.de
Kontakt | Impressum
 
Presse
Pressestimme
ältesteälterezurück zur Listeneuereneueste | Filter: Kampagne=Volksbegehren für eine bessere Familienpolitik in Thüringen
 Birgit Pelke
Nette Gesten oder große Wohltaten? von MARKUS FELS
Rheinischer Merkur - Bonn, 01.03.2007
Zitat:
Ersteht im unionsgeführten Thüringen der Arbeiter- und Bauernstaat wieder auf? Auf den ersten Blick scheint es so, denn die CDU-Regierung im Freistaat will ein Instrument zur Familienförderung wiederbeleben, das es in ähnlicher Form bereits in der DDR gab: den Ehekredit. Ab 2008 sollen Eltern von der Thüringer Aufbaubank zinsgünstige Darlehen in Höhe von bis zu 5000 Euro beziehen können. Außergewöhnlich sind die Tilgungsmodalitäten – das Darlehen soll „abgekindert“ werden: Mit der Zahl der Sprösslinge sinkt schrittweise die zurückzuzahlende Summe; bei vier Kindern muss gar kein Geld mehr zurückgezahlt werden.

„Wir sind überrascht, dass gerade die CDU dieses Modell wiederaufleben lassen will“, wundert sich die familienpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag Birgit Pelke. „Vernünftiger wäre es, mehr Geld in eine bessere Kindergartenbetreuung zu investieren.“ Die CDU-Regierung habe hier Mittel gekürzt, die sie nun für das Familiendarlehen einsetzen wolle. „Das ist ein Taschenspielertrick“, moniert Pelke.

Link zur Quelle: 
Redaktioneller Hinweis