SPD-Fraktion im
Thüringer Landtag
Pressestelle
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
 
Tel. (03 61) 3 77 23 65
Fax (03 61) 3 77 24 17
 
info@spd-thl.de
Kontakt | Impressum
 
Presse
Pressestimme
ältesteälterezurück zur Listeneuereneueste | Filter: Kampagne=Volksbegehren für eine bessere Familienpolitik in Thüringen
 Birgit Pelke
"Getrickst und getäuscht" von Elmar Otto
Thüringische Landeszeitung - Weimar, 30.09.2006
Zitat:
Es sind Meldungen, die die Landesregierung aus Sicht der SPD-Landtagsfraktion nicht ignorieren kann. In Gera seien die Elternbeiträge in den Kindertagesstätte um bis zu 30 Prozent gestiegen. Im Unstrut-Hainich-Kreis habe bereits jede fünfte Kita die Gebühren erhöht. Tendenz steigend. Der Landkreis habe in diesem Jahr etwa 100 000 Euro Mehrausgaben, weil er Elternbeiträge bei Bedürftigkeit übernimmt. Und im südthüringischen Stützerbach seien die Elternbeiträge um 55 Euro auf 140 Euro erhöht worden. Folge: ein 30-prozentiger Rückgang der Anmeldungen.
Die SPD-Familienexpertin Birgit Pelke wirft der Landesregierung sowie der CDU-Fraktion angesichts dieser Zahlen eine Strategie des Tricksens und Täuschens vor. Immerhin wurde in deren Reihen lange angezweifelt, dass es zu einer Verschlechterung der Situation in den Kitas kommt.
...
Michael Panse, sozialpolitischer Sprecher seiner Fraktion, ist auch Stadtrat in Erfurt und hat dort die Abschaffung der Kitagebühren gefordert. Was Panse Stadtratskollegin Pelke jedoch als politischen Taschenspielertrick entlarvt: "Wer den Kommunen Millionen in der Kindertagesstättenförderung und der gesamten Familienförderung kürzt, und wer dann in den Stadträten so tut als sei er der Retter der Familien", ärgert sich die Sozialdemokratin, "der handelt wie der Dieb, der laut ,haltet ihn´ schreiend seine eigene Beute in Sicherheit bringt."
Redaktioneller Hinweis