SPD-Fraktion im
Thüringer Landtag
Pressestelle
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
 
Tel. (03 61) 3 77 23 65
Fax (03 61) 3 77 24 17
 
info@spd-thl.de
Kontakt | Impressum
 
Presse
Pressemitteilung
ältesteälterezurück zur Listeneuereneueste | Filter: Kampagne=Hände weg vom Grundschulhort! | Newsletter abonnieren
 
 Hans-Jürgen Döring
Thüringer CDU hat Sterben des Schulhortes in Raten eingeleitet: SPD-Politiker Döring fordert breites Bündnis für den Erhalt
Erfurt, 10.09.2004
Als verheerende Weichenstellung kritisiert Hans-Jürgen Döring, der bildungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, die von der Landesregierung geplante Kommunalisierung der Thüringer Schulhorte. Ministerpräsident Althaus (CDU) begehe sehenden Auges Verrat an einer pädagogischen Idee, nämlich der ganzheitlichen Bildung, Erziehung und Betreuung von Grundschulkindern.
Seien die Hortnerinnen künftig nicht mehr Bedienstete des Landes, dann habe das auch Auswirkungen auf Zusammenarbeit zwischen Pädagogen und Hortpersonal: „Ein inhaltlicher Bruch in der Arbeit ist unvermeidlich“, so Döring. Er erinnerte an IGLU – den internationalen Test für Grundschüler – und dessen gute Ergebnisse für Thüringen. „Sie wären ohne die gute inhaltliche Arbeit in den Horten so nicht möglich gewesen“, so Döring.

Zudem kassiere die CDU ihr eigenes Wahlkampfthema - die Familienpolitik - ein: Die Schulhorte seien für Familien in Thüringen, besonders aber für die Frauen, unverzichtbar. „Hier wird einer sozialen und bildungspolitischen Errungenschaft der Garaus gemacht, die beispielhaft für andere Bundesländer ist “, sagte Döring.
Auch in anderer Hinsicht sei Althaus’ Vorstoß eine Mogelpackung: Kosten würden lediglich verlagert, die Regierung bitte Kommunen und Eltern zur Kasse. Er erinnerte daran, dass Althaus die Horte in seiner ersten Regierungserklärung zum Tabu erklärt habe, auch und gerade in finanzieller Hinsicht.

Döring verwies auf eine große Unsicherheit bei Eltern, Kindern und Pädagogen, die es nach dem gestrigen Vorstoß der Regierung gebe. Das Klima an Grundschulen und Horten werde davon nachhaltig beeinträchtigt.

Der SPD-Bildungsexperte fordert ein Bündnis zwischen Kommunen, Eltern, Kindern und deren Erzieher für den Erhalt des Thüringer Schulhortes in seiner jetzigen Qualität.

Franzisca Friedrich
Pressereferentin