SPD-Fraktion im
Thüringer Landtag
Pressestelle
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
 
Tel. (03 61) 3 77 23 65
Fax (03 61) 3 77 24 17
 
info@spd-thl.de
Kontakt | Impressum
 
Presse
Pressemitteilung
ältesteälterezurück zur Listeneuereneueste | Filter: Kampagne=Hände weg vom Grundschulhort! | Newsletter abonnieren
 
 Hans-Jürgen Döring
Döring: Landesregierung spielt mit der Zukunft von Schulhorten - Widersprüche verunsichern Erzieher, Lehrer, Schüler und Eltern
Erfurt, 06.01.2005
Als unverantwortlich bezeichnete der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Hans-Jürgen Döring, die von der Thüringer Landesregierung geplante Kommunalisierung von Schulhorten. Bei Schülern, Hortpersonal, Eltern und Lehrern herrsche Verunsicherung und Angst. Die erfolgreiche Verzahnung von Hort und Grundschule in Thüringen dürfe nicht zur Disposition gestellt werden.
Die Landesregierung habe bisher keinerlei überzeugende Alternative zum ganzheitlichen Ansatz der jetzt bestehenden Grundschulhorte vorweisen können.
Die SPD-Fraktion werde sich weiter auf parlamentarischem Wege, aber auch im Bündnis zur Erhaltung der Grundschulhorte für die Weiterentwicklung des Modells in der jetzigen Form stark machen.
Döring verwies auf die widersprüchlichen Äußerungen von Vertretern der Landesregierung zu dem Kommunalisierungsvorhaben: Ministerpräsident Althaus hatte im September 2004 angekündigt, die Schulhorte in Thüringen kommunalisieren zu wollen. Kultusminister Goebel hatte daraufhin Ende November - in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Fraktion - die Übertragung der Verantwortlichkeit für das Hortpersonal an die Kommunen mit dem Doppelhaushalt 2006/2007 angekündigt. Jüngst hatte Kultus-Staatssekretär Eberhardt geäußert, die Kommunalisierung der Grundschulhorte würde nicht vor 2008 bzw. 2010 vollzogen.
„Diese widersprüchlichen Aussagen dokumentieren nicht nur die Konzeptionslosigkeit der Landesregierung, sie sind vor allem verantwortungslos gegenüber den Betroffenen“, so Döring.

Marion Wolf
Pressesprecherin