SPD-Fraktion im
Thüringer Landtag
Pressestelle
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
 
Tel. (03 61) 3 77 23 65
Fax (03 61) 3 77 24 17
 
info@spd-thl.de
Kontakt | Impressum
 
Presse
Pressemitteilung
ältesteälterezurück zur Listeneuereneueste | Filter: Kampagne=Volksbegehren für eine bessere Familienpolitik in Thüringen | Newsletter abonnieren
 
 Christoph Matschie
Kindergarten-Streik: Dieter Althaus verantwortlich für schlechte Arbeitsbedingungen
Erfurt, 25.05.2009
Die fehlgeschlagene Familienpolitik der CDU-Landesregierung hat wesentlich zur Verschärfung der Situation in den Kindergärten geführt, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Christoph Matschie. „Dieter Althaus hat Millionen bei den Kindergärten gekürzt und damit ein völlig falsches Signal gesetzt. Die Fehler der Familienoffensive müssen zum großen Teil die Erzieher und Erzieherinnen austragen.“

Durch die Politik der CDU-Landesregierung stiegen die Belastungen. „Die Gruppen wurden größer, die Zeit für Vor- und Nachbereitung sowie Regenerierung fehlt, der Stress in den Einrichtungen steigt“ beschreibt Matschie die Realität in vielen Thüringer Kindergärten. Das Land dürfe die Kommunen bei der dringend notwendigen Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Kindergärten nicht im Stich lassen. „Die Träger brauchen mehr Personal, die Erzieherinnen brauchen mehr Zeit für die Kinder, gesündere Arbeitsbedingungen und eine gerechtere Entlohnung“, so Matschie. Er teilt damit die wesentlichen Forderungen der Gewerkschaften.

Die SPD-Fraktion will 2000 zusätzliche Personalstellen in den Thüringer Kindergärten schaffen. „Damit erreichen wir den Anschluss an den bundesweiten Durchschnitt“, so Matschie. Für ihn sind zusätzliches Personal, mehr Qualifizierung und bessere Bezahlung wesentliche Bausteine für eine bessere Förderung von frühkindlicher Bildung und Betreuung. „Auf den Anfang kommt es an. Das wusste schon Friedrich Fröbel, als er 1840 in Bad Blankenburg den ersten Kindergarten der Welt gründete. Wir wollen Thüringen wieder zum Heimatland erstklassiger Kinderbetreuung machen.“