SPD-Fraktion im
Thüringer Landtag
Pressestelle
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
 
Tel. (03 61) 3 77 23 65
Fax (03 61) 3 77 24 17
 
info@spd-thl.de
Kontakt | Impressum
 
Presse
Pressemitteilung
ältesteälterezurück zur Listeneuereneueste | Filter: Dagmar Becker | Newsletter abonnieren
 
 Dagmar Becker
Salzeinleitung in die Werra: SPD-Umweltpolitikerin Becker fordert schnellen Bau einer Pipeline zur Nordsee – Umweltpolitiker der betroffenen Länder sollen Positionspapier erarbeiten
Erfurt, 27.03.2009
Den raschen Bau einer Pipeline, mit der Lauge aus der Kaliproduktion in die Nordsee eingeleitet werden soll, fordert SPD-Umweltpolitikerin Dagmar Becker. Becker beruft sich dabei auf Aussagen des Leiters des Runden Tisches „Gewässerschutz Werra/Weser und Kaliproduktion“ – Hans Brinckmann – wonach die Nordseepipeline innerhalb von 5 Jahren realisiert werden könnte. Voraussetzung sei allerdings, dass das Projekt politisch gewollt sei.

Becker ruft dazu auf, schnellstmöglich alle rechtlichen Fragen zu klären und dann mit dem Verfahren zum Bau der Leitung unverzüglich zu beginnen. Die Kasseler Firma K+S solle ihrerseits alles Erforderliche vorbereiten, um eine zügige Umsetzung des Vorhabens zu sichern.

„Ich unterstütze das Projekt Nordsee-Pipeline ausdrücklich“, sagt die Umweltpolitikerin, die in der Vergangenheit stets gegen die Verklappung der Lauge in die Werra protestiert hatte.
Becker hofft auf ein gemeinsames Positionspapier der umweltpolitischen Sprecher der SPD-Fraktionen der beteiligten Bundesländer Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen. Es soll bei einem Treffen erarbeitet werden, zu dem sie – Becker - bereits eingeladen habe.

Franzisca Friedrich
Pressereferentin