SPD-Fraktion im
Thüringer Landtag
Pressestelle
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
 
Tel. (03 61) 3 77 23 65
Fax (03 61) 3 77 24 17
 
info@spd-thl.de
Kontakt | Impressum
 
Presse
Pressemitteilung
ältesteälterezurück zur Listeneuereneueste | Filter: Kampagne=Volksbegehren für eine bessere Familienpolitik in Thüringen | Newsletter abonnieren
 
 Birgit Pelke
Pelke: Landesregierung soll Kindertagesstätten endlich besser fördern
Erfurt, 17.03.2009
Die heute in den Thüringer Medien diskutierte Ausweitung der Kindertagesstätten hin zu Familienzentren ist nach Ansicht von SPD-Familienpolitikerin Birgit Pelke unter den jetzigen Umständen nicht realisierbar. „Das Personal in den Kindertageseinrichtungen ist durch die Kürzungen der CDU-Familienoffensive derart überlastet, dass jede neue Aufgabe unzumutbar ist“, sagt Pelke. Angesichts „schwierigster Arbeitsbedingungen“ bemühten sich die Erzieherinnen, die Förderung und Betreuung der Kinder in den Einrichtungen irgendwie sicherzustellen. „Da bleibt weder Zeit noch Kraft, um zum Beispiel die Elternarbeit auszubauen“, sagt die familienpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.

Die SPD-Familienpolitikerin weist erneut darauf hin, dass in den Thüringer Kindertageseinrichtungen mindestens 2000 Erzieherinnen fehlen. Dennoch dümple seit über einem Jahr ein Gesetzentwurf der Oppositionsfraktionen für mehr Personal in den Kitas im Landtag vor sich hin. Die CDU verzögere die Beratung und Entscheidung mit immer wieder neuen Scheinargumenten. „Die Untätigkeit der CDU kann nur noch mit Ignoranz beschrieben werden “, konstatiert Pelke mit Blick auf die anstehende Debatte im nächsten Plenum.

Die CDU-Landesregierung habe an zwei entscheidenden Punkten versagt: bei einer bedarfsgerechten Personalförderung in den Kindertageseinrichtungen sowie bei der Weiterentwicklung der Familienbildung und Familienberatung.

Franzisca Friedrich
Pressereferentin