SPD-Fraktion im
Thüringer Landtag
Pressestelle
Jürgen-Fuchs-Straße 1
99096 Erfurt
 
Tel. (03 61) 3 77 23 65
Fax (03 61) 3 77 24 17
 
info@spd-thl.de
Kontakt | Impressum
 
Presse
Pressemitteilung
ältesteälterezurück zur Listeneuereneueste | Filter: Kampagne=Volksbegehren für eine bessere Familienpolitik in Thüringen | Newsletter abonnieren
 
 Birgit Pelke
Pelke fordert Revision der Familienoffensive: Kürzungen bei Kitas rückgängig machen
Erfurt, 22.05.2008
Eine grundsätzliche Revision der umstrittenen Familienoffensive durch Thüringens neuen Kultusminister Müller fordert SPD-Familienpolitikerin Birgit Pelke. „Es reicht nicht aus, ein paar finanzielle Nachbesserungen in Aussicht zu stellen“, sagt Pelke mit Verweis auf Äußerungen Müllers in der heutigen Presse. Schließlich seien in den zurückliegenden Jahren 50 Millionen Euro bei den Thüringer Kindertagesstätten gekürzt worden. Die Folgen - beispielsweise ein eklatanter Personalmangel - seien überall in den Einrichtungen zu spüren.

Pelke fordert Müller auf, die Kindergärten im alten Umfang zu fördern. Nötig seien mehr Personal in den Einrichtungen und eine bessere frühkindliche Bildung. „Mit dem Gesetzentwurf des Kita-Volksbegehrens liegen alle Verbesserungsvorschläge auf dem Tisch“, sagt Pelke. „Wenn es der CDU mit einer besseren Familienpolitik ernst ist, dann soll sie ihren Kultusminister unterstützen und den Gesetzentwurf bis zur Sommerpause verabschieden.“

Zudem solle Müller dafür sorgen, dass die Finanzhilfen des Bundes für den Ausbau der Kinderbetreuung den Kindertagesstätten und damit den Thüringer Familien rasch und zielgenau zugute kommen.

Franzisca Friedrich
Pressereferentin